zurück zu der Referentenlistezurück zu der vorherigen SeiteDrucken


NameVeranstaltungen/ Workshops
Ramminger Edith
(Tübingen)
05.11.2010 16:00 - 16:45 - Klinikum Schwabing

Projekt 'Warte- schleife'



04.11.2010 14:00 - 15:30 - Klinikum Schwabing

Zaubern mit Kindern im Kranken- haus



05.11.2010 14:00 - 15:30 - Heckscher-Klinikum

Zaubern mit Kindern im Kranken- haus





Zu der Person

Ich bin Sonderschullehrerin und arbeite im psychiatrischen Bereich der Staatlichen Schule für Kranke am Uniklinikum Tübingen.

Weitere Arbeitsfelder:

Arbeitsstelle Kooperation am Staatlichen Schulamt Tübingen

Fachberaterin für Pädagogik bei Krankheit am Staatlichen Schulamt Tübingen

Im Vorstand des Vereins Kranke Kinder in der Schule e.V.


Zu dem Vortrag

depressiven und ängstlichen Tendenzen, Schulabsentismus….

  • Für Schule und Schulkind ist diese Wartezeit ohne unterstützende Angebote von Schulamt, Jugendhilfe, Sozialamt  nicht selten die befürchtete Katastrophe: das Schulkind ist im Unterricht überfordert; für die Klasse ist dieses alleingelassene Schulkind dann eine Zumutung; möglicherweise muss es krankgeschrieben werden, dann erhält es Hausunterricht zuhause.
  • Wir Kliniklehrer halten in diesen Fällen Hausunterricht meistens nicht für eine geeignete Unterstützungsmaßnahme. Weil Hausunterricht bedeutet, dass der Unterricht nicht im Klassenverbund stattfindet, erlebt sich das das Schulkind als ausgeschlossen im schlimmsten Fall als ausgestoßen von der Schulgemeinschaft, keine günstige Voraussetzung für den Behandlungsbeginn.

 

Mit dem Wissen um diese Problematik hat der Verein „Kranke Kinder in der Schule, e.V.“ in Zusammenarbeit mit der Schule für Kranke seit eineinhalb Jahren an ausgesuchten Grundschulen das Projekt „Warteschleife“ entwickelt und organisiert.

 

Ziele:

  • Das Kind soll erleben, dass es Hilfe erhält. Es erfährt, dass sein Wohlbefinden im Interesse der Schule liegt und Krankheit keinen Grund für schulische Ausgrenzung darstellt.
  • Die Schule wird in ihren Bemühungen, das Schulkind zu integrieren, unterstützt.
  • Die Schulbegleitung kann zum Angstabbau vor der Klinik beitragen.

 



German English French Italiano
Login
Passwort vergessen
Newsletter
Veranstalter
Staatliche Schule für Kranke

Schule in der Heckscher-Klinik

HOPE

Förderverein Schule für Kranke München e.V.
Förderung
GD Bildung und Kultur
Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung (Mitteilung) trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.